Willkommen in Nürnberg.

Aktuelle Informationen
2. WJ Gründer und Startup Barcamp Nürnberg wieder ein voller Erfolg!

Am 13.10.2018 fand das 2. WJ Gründer und Startup Barcamp im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals statt. Neben zahlreichen jungen und kreativen Unternehmensgründern, waren auch alteingesessene Unternehmen als Sponsoren und Partner vor Ort und machten das Event zu einem vollen Erfolg.

Nach einer gelungenen Premiere im Jahr 2017, haben die Wirtschaftsjunioren Nürnberg e.V. mit Unterstützung der IHK Nürnberg für Mittelfranken sowie zahlreicher Sponsoren und Partner wie dem Nürnberg Digital Festival, der Sparkasse Nürnberg, der LfA Förderbank Bayern, der M.CONSULT Unternehmensberatung oder der NÜRNBERGER Versicherung das  zweite Barcamp zum Thema Gründung und Startup in der Metropolregion organisiert.

Die erneut über 70 Teilnehmer nutzten die „Un-Konferenz“ im JOSEPHS – das offene Innovationslabor und in der IBS International Business School, um sich mit anderen Gründern, Startups und Gründungsinteressierten über Fragestellungen rund um die Materie auszutauschen. In zahlreichen Sessions wurden Themen wie Marketing, Finanzierung oder Unternehmensführung diskutiert und gemeinsam erarbeitet. Der Charakter eines Barcamps sieht dabei vor, dass die konkreten Themen erst zu Beginn der Veranstaltung vorgeschlagen und je nach Interessenlage der Teilnehmer ausgewählt werden. Ein spannendes wie spontanes Format, das von allen Beteiligten rege in Anspruch genommen wurde.

Auch in diesem Jahr ließ es sich Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, nicht nehmen, die Teilnehmer am Morgen offiziell zu begrüßen. Er betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit der Gründerkultur in der Metropolregion, die, nicht zuletzt auch durch Initiativen wie dem WJ Gründer Barcamp, immer wieder neue Impulse erhalte.

Abgerundet wurde das Event mit einer Key-Note von Dr. Heinz Raufer, dem Gründer von hotel.de,  der heute als professioneller Business Angel aktiv ist. Er gab den Teilnehmern spannende Einblicke, welche Voraussetzungen ein Startup erfüllen sollte, um für einen Investor attraktiv zu sein und warum viele Gründungen auch nicht erfolgreich sind. Nach Abschluss der nachmittäglichen Sessionrunde wurden als Highlight des Tages mehrere Einzelcoachings mit Herrn Dr. Raufer unter den Teilnehmern verlost.

„Das durchwegs positive Feedback der Teilnehmer und der rege Austausch untereinander zeigt uns, dass ein solches Format für Gründer und Startups in Nürnberg eine wertvolle Erfahrung bietet. Die Entscheidung, ob es auch eine dritte Auflage geben wird, fällt uns entsprechend leicht und wir planen bereits das nächste Barcamp in 2019!“, lautete das Fazit von Rebekka Schmidt, eine der Organisatoren auf Seiten der Wirtschaftsjunioren.

Die Fotos der Veranstaltungen sind zu finden unter:
https://flic.kr/s/aHskKC3rzL

[Fotos: Heidrun Hönninger Fotografie, www.hoenninger-fotografie.de)


 

Alexander Ries / 18.10.2018
Zu Tisch mit... Herrn Dr. Kimmel

Gestern durften wir bei unserem allseits bekannten Format "Zu Tisch mit..." einen neuen Aspekt miteinfließen lassen. Nebst Politikern und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft gibt es auch noch andere wichtige Charaktere für und in der Stadt Nürnberg. 

Daher haben wir uns sehr gefreut Herrn Dr. Kimmel - Leitender Oberstaatsanwalt Nürnberg-Fürth - als unseren Gast begrüßen zu dürfen. Er teilte nicht nur seinen schillernden Lebenslauf mit uns, sondern gab auch eine Einführung in die Justiz. Gerade Bayern und Baden-Württemberg verfolgen im Vergleich zur restlichen Bundesrepublick ein System des Wechsels zwischen Staatsanwaltschaft und des Richteramtes. Diese Besonderheit war für den ein oder anderen neu und auch sehr spannend.

Seine Verbundenheit zur Stadt Nürnberg und dessen Metropolregion liegt ihm sehr am Herzen, daher kam er relativ schnell nach seiner ersten Stelle in Regensburg wieder zurück nach Nürnberg. Sein Engagement in seinem Amt für die Region hat daher nie nachgelassen.

Zu guter Letzt berichtete er auch von dem Projekt "Schwitzen, statt sitzen". In diesem Projekt haben Täter, welche sich ihrer Schuld bewusst sind, die Möglichkeit ihr Tagessätze auch in gemeinnützlicher Arbeit abzuleisten. 

Wir haben uns sehr gefreut Herrn Dr. Kimmel als unseren Gast begrüßen zu dürfen und sagen an dieser stelle noch einmal herzlichen Dank!

 

Axel Baumer / 15.10.2018
Afterwork im Bruderherz

Gestern waren wieder zahlreiche Teilnehmer bei unserem monatlichen AfterWork.Zu leckerem Essen im neuen "Bruderherz" hatten wir einen super tollen Abend mit tollen Leuten.
#wjnbg #AfterWork #Networking

 

 

Alexander Ries / 11.10.2018
2. Quartalsmeeting 2018

Heute fand ein Quartalsmeeting von uns, den Wirtschaftsjunioren Nürnberg, statt. Mitglieder und Interessenten haben hier die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu gehen. Wir berichten von unseren aktuellen Veranstaltungen, Aktivitäten und anstehenden Projekten, wie dem „2. WJ Gründer / StartupBarcamp“

 

 

Alexander Ries / 08.10.2018
Die Wirtschaftsjunioren auf dem Nürnberger Altstadtfest

Letzte Woche waren wir wieder auf unserem traditionellen Altstadtfestbesuch. Das Motto lautet: Networking und gemütliches Beisammensein bei zünftiger Vesper in Sissi‘s Kuhstall.

 

 

 

Alexander Ries / 19.09.2018
„Netzwerk mit Weitblick“ – Junge Unternehmer begrüßen Vertreter aus Politik und Wirtschaft

Nürnberg, 06.07.2018: Mehr als 100 Gäste aus Wirtschaft und Politik haben sich am vergangenen Wochenende rund um die aktuellen Themen der jungen Unternehmer Nürnbergs ausgetauscht. Zum mittlerweile vierten Frühsommerempfang begrüßten die Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) auch den Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki.

Das Motto „Netzwerk mit Weitblick“ hätte kaum treffender sein können: Für ihren Empfang wählten die Veranstalter die Dachterrasse des Adina Apartment Hotels in der Nürnberger Innenstadt , auf der die Wirtschaftsjunioren sich mit Unternehmern und Vertretern der Politik austauschten – mit atemberaubendem Blick über die Dächer der Nürnberger Altstadt.

In ihrer kurzen Begrüßung freute sich Christiane Gundermann-Leuchtenstern, Kreissprecherin der WJN, über das langjährige Netzwerk auf das junge Unternehmer zurückgreifen können, um sich Ratschläge aber auch einen Erfahrungsaustausch zu holen. Wie wichtig Innovationen für den deutschen Mittelstand sind, hob auch Wolfgang Kubicki in einer kurzen Rede hervor. Die Politik habe aber nach wie vor Nachholbedarf darin, den richtigen Boden für die Wirtschaft zu bereiten. Noch immer bremsen viele Vorschriften Unternehmen in ihren Investitionen und die CSU kümmere sich lieber darum, wie man Flüchtlinge an den Grenzen zurückschickt, als sich um die so wichtige Bildung in den neuen Medien zu kümmern. Oftmals würden sich die Kinder im IT-Unterricht besser auskennen als die Lehrer.

Nach weiteren Ausführungen Kubickis zur aktuellen politischen Situation in Berlin sorgte das Ensemble „Oper+“ mit seiner Darbietung für das kulturelle Highlight des Abends. Zum Abschluss sangen sie noch mit viel Humor ein Geburtstagsständchen für die anwesende Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Kristine Lütke.

Neben Gastredner Wolfgang Kubicki waren auch weitere politische Vertreter aus Bund, Land, Stadt, der IHK und HWK wie zum Beispiel Frau Katja Hessel (MdB, FDP) und Herr Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, CSU) vor Ort. Bei Herrn Dr. Fraas bedankten sich die Junioren für seine tatkräftige Unterstützung des Projekts „Barcamp“ im letzten Jahr, bei dem der Austausch zwischen jungen Unternehmern gefördert wird.  

Bis nach Mitternacht wurde auf der Dachterrasse weiter „genetzwerkt“ und der Ausblick auf die beleuchtete Nürnberger Altstadt genossen. Die erfolgreiche und beliebte Veranstaltung – laut dem Leiter des WJN Ressorts Politik Ronald Zehmeister „einer der schönsten Empfänge des Jahres in Nürnberg“ – wird auch für das nächste Jahr wieder geplant.

 

v.l.n.r: Alexander Fortunato (IHK), Katja Hessel (MdB, FDP), Kristine Lütke (Bundesvorsitzende WJ Deutschland), Christian Weibrecht (Past President WJ Nürnberg), Wolfgang Kubicki (Bundestagsvizepräsident, FDP), Sebastian Döberl (Landesvorsitzender WJ Bayern), Christiane Gundermann-Leuchtenstern Kreisprecherin WJ Nürnberg), Alexander Ries (Vorstand WJ Nürnberg)

 

 

 

Die Fotos der Veranstaltungen sind zu finden unter:
https://www.flickr.com/photos/137210952@N06/sets/72157671323972928

 

Alexander Ries / 29.06.2018
"Schüler debattieren" an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule: Das letzte Mal in diesem Schuljahr

Gestern fand das letzte Mal für dieses Schuljahr "Schüler debattieren" der Wirtschaftsjunioren Nürnberg, zusammen mit den Lehrer und Schülern der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule, statt.

Zwei Teams, jeweils mit 3 Schülern, haben hier die Gelegenheit logisches argumentieren,  sicheres Auftreten und gewandtes sprechen zu lernen vor fremden Personen, unter Einhaltung von Zeitvorgaben, zu trainieren.

Die Dr.-Theo-Schöller-Schule war die erste Mittelschule in Bayern die 2009 einen Debattier-Club gegründet hat.  Wir von den Wirtschaftsjunioren freuen uns schon sehr auf das nächste Schuljahr und auf die kommenden Events!

 

Alexander Ries / 29.06.2018
Zu Tisch mit Katja Hessel

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Katja Hessel für ein schönes, gelungenes Treffen vor der Kulisse des Nürnberger Hauptmarkts. Sie erzählte uns von Ihrer Zeit als Staatssekretärin in München und von Ihrer aktuellen Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete in Berlin. Bei dem angeregten Gespräch verging die Zeit wie im Fluge, so dass die Runde auch über 14 Uhr hinaus noch zusammen saß. Bei unserem Frühsommerempfang können wir Frau Hessel bald wieder begrüßen. Und als besonderes Highlight wird Bundestagsvizepräsident Kubicki unser Gast sein.

Ronald Zehmeister / 20.06.2018
Sponsoring Konferenztickets

Liebe Mitglieder,

wie auf der Jahreshauptversammlung im Februar 2018 abgestimmt und dem Quartalsmeeting im April 2018 besprochen, wird die WJN jährlich ab 2018 jeweils 10 Konferenztickets bis zu einem Wert von 400 € erstatten. Folgendes gilt:

WER: Nur Mitglieder und Fördermitglieder, keine Interessenten

WAS: Alle Konferenztickets (nationale, internationale, Academys)

WANN: Bewerbung für ein Ticket ab 1.1. eines jeden Jahres schriftlich beim Vorstand; first come, first serve

WIEVIEL: Bis 400€, das Ticket wird nach der Konferenzteilnahme erstattet

WIE OFT: Nur ein Ticket pro Person pro Jahr

Wir freuen uns auf reges Interesse!

Euer Vorstand

Christiane Gundermann-Leuchtenstern / 14.06.2018
AfterWork on Tour

Trotz schlechtem Sommerwetter hatten wir diese Woche auch wieder einige Teilnehmer bei unserem regelmäßigen AfterWork. Darunter waren verdienten Mitglieder, unser Vorstand und Interessierte. Wir sind schon wieder gespannt auf das nächste Mal. Dann vielleicht am Nürnberger Stadtstrand.

 

Alexander Ries / 13.06.2018
Führung durch den ABC Bunker in der Krebsgasse

Gestern fand eine der wenigen Führungen durch den ABC Bunker in der Nürnberger Krebsgasse statt. Die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Nürnberg hatten dabei die Chance zu einer kleinen Zeitreise in die 60er und 70er Jahre. Der Gedanke an den Ernstfall für die Nutzung des Bunkers war dabei sehr erschreckend!

Die Nürnberger Unterwelt: Der Atombunker in der Krebsgasse:

Sie sind ein Teil der Stadtgeschichte, der häufig vergessen wird: Die Bunker, in denen ein Teil der Nürnberger Bevölkerung im Falle eines nuklearen Schlagabtauschs zwischen den NATO-Staaten und dem Warschauer Pakt hätte Zuflucht finden sollen. Eine dieser Anlagen befindet sich mitten in der Innenstadt. Der ABC-Bunker in der Krebsgasse, dessen Zugang beim Vorbeilaufen kaum auffällt, hätte im Ernstfall 1885 Menschen in 10 Metern Tiefe Schutz vor radioaktiver Strahlung und chemischen sowie biologischen Kampfstoffen geboten.

Besten Dank an das Ressort Programm für die Organisation!

 

     

Alexander Ries / 04.06.2018
„Lust auf Zukunft“ - Zukunftskonferenz

Am 6. Juni 2018 findet die 1. Zukunftskonferenz der Arbeitsgemeinschaft mittelfränkischer Unternehmerverbände statt, deren Mitglied die WJN sind. Wir laden herzlich alle unsere Mitglieder, Freunde und mittelfränkische Kreise ein daran teilzunehmen. Anmelden könnt ihr Euch unter diesem Link: 


siehe: 06.06.2018: AMU: „Lust auf Zukunft“ - Zukunftskonferenz
Christiane Gundermann-Leuchtenstern / 17.05.2018
Bavarian Academy 2018

5 Nürnberger Wirtschaftsjunioren haben sich am letzten Wochenende auf den Weg ins Donau-Ries gemacht um als Teilnehmer der #BavarianAcademy 2018 dabei zu sein.

Unter der Überschrift „Fährtensuche – auf dem Weg zu guter Führung“ erlebten wir ein unvergessliches Wochenende

Die Bavarian Academy bietet die großartige Möglichkeit sich zu vernetzten, JCI und die Wirtschaftsjunioren mit Ihrer Organisation und Projekten viel besser kennenzulernen.

 

Alexander Ries / 15.05.2018
1. Quartalsmeeting 2018

 

Gestern fand das 1. Quartalsmeeting 2018 der Wirtschaftsjunioren Nürnberg statt. Unsere Kreissprecherin Christiane berichtetet von den verschiedenen Veranstaltungen, Projekten sowie Events und wies auf zukünftige Konferenzen und Aktivitäten hin. Mitglieder und Interessenten hatten hier wieder die tolle Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu gehen, um mehr über die Wirtschaftsjunioren Nürnberg zu erfahren.

Beim anschließenden Networking gab es dann noch die Gelegenheit mit den einzelnen Ressorts und über die jeweiligen Projekte ins Gespräch zu gehen.

 

Alexander Ries / 23.04.2018
AfterWork on Tour

Gestern fand wieder unser AfterWork-Event, parallel zur IHK NewKammer-Veranstaltung, statt. Dieses Mal in kleiner Runde im "Gelben Haus" hier in Nürnberg. Es hat super viel Spaß gemacht und wir sind schon wieder gespannt auf den nächsten Event.

 

Alexander Ries / 11.04.2018
Zu Tisch mit Bezirkstagspräsident Mittelfranken Herr Bartsch

In den 90 Minuten durften wir heute einen der wichtigsten Politiker aus Mittelfranken begrüßen: Herrn Richard Bartsch. Er ist Bezirkstagspräsident in Mittelfranken und hobbymäßig begnadeter Historiker. Daher fiel es ihm besonders leicht zu erklären was eigentlich ein Bezirkstagspräsident in und für Mittelfranken macht. Als wortgewandte und kommunikationsstrake Persönlichkeit nahm er die Wirtschaftsjunioren mit auf eine Reise, welche historisch vor 1933 beginnt und führt sie bis hin zu seinem Steckenpferd Bildung und Inklusion. Herr Bartsch ist ein freundlicher und aufgeschlossener Politiker, welcher unseren Horizont erweitern und uns auf zukünftige aufkommende Probleme für die Wirtschaft sensibilisieren konnte und darüber hinaus sogar Licht in das verstrickte Netz der Zuständigkeit der deutschen Verwaltung für einen Nichtspezialisten bringen konnte.

Wir bedanken uns bei Richard Bartsch für seine Zeit und die tolle Mittagspause!

 

Zu Tisch mit Richard Bartsch

Axel Baumer / 19.03.2018
AfterWork on Tour

Diese Woche fand wieder das regelmäßige AfterWork der Wirtschaftsjunioren Nürnberg statt. Dieses mal im CoCo Indochine im Herzen der Nürnberger Altstadt. Der Event gibt Interessenten die Möglichkeit mit uns Kontakt zu treten, uns kennenzulernen und Fragen zu stellen.

Mit über 20 Teilnehmer war das diesmalige Afterwork ein echter Erfolg.
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

Alexander Ries / 14.03.2018
Die Kreisvorsitzende der Wirtschaftsjunioren zieht Bilanz

Die Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) haben in ihrer Mitgliederversammlung zum Jahresauftakt eine positive Bilanz gezogen. Mit der Arbeit im vergangenen Jahr sei man sehr zufrieden. Auch der Ausblick auf die kommenden Monate fällt nach Aussage von Kreissprecherin Christiane Gundermann vielversprechend aus. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde zwei neue Vorstände gewählt.

Für die nächsten zwei Jahre wurde Christiane Gundermann (Gundermann - Wirtschaftsprüfer/Steuerberater GbR) und aus Laura Weber (CINECITTA‘ Multiplexkino GmbH & Co. KG) erneut in den Vorstand gewählt. Gundermann hat darüber hinaus abermals das Amt als Kreissprecherin inne. Der weitere Vorstand setzt sich aus Alexander Ries (Choice GmbH) und Markus Zwingel (Moritz Fürst GmbH & Co. KG) zusammen.

Bei ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr stellte der Vorstand die zahlreichen Veranstaltungen der WJN heraus, auf die man laut Gundermann sehr positive Rückmeldungen bekommen habe. Als Höhepunkt nannte die Kreissprecherin das WJ Gründer BarCamp, eine Netzwerk-Veranstaltung für Gründer, Start-ups, Finanzierer und Unternehmer. Den Teilnehmern habe man dabei zum gemeinsamen Austausch eine kreative Plattform angeboten. Aufgrund des großen Erfolges planen die Wirtschaftsjunioren dieses Jahr eine Wiederholung. Gundermann betonte, die Veranstaltung solle künftig ausgebaut werden.

Darüber hinaus arbeiteten die Wirtschaftsjunioren Nürnberg intensiv mit 10 Schulen zusammen. Die Kreissprecherin nannte auf der Mitgliederversammlung unter anderem das Schülerdebattieren, Wirtschaftswissen im Wettbewerb und die Aktion „Schüler als Bosse“. Auch diese Projekte sollen heuer fortgeführt werden. Ebenso wird die Arbeitsgemeinschaft mittelfränkischer Unternehmerverbände AMU, denen die WJN angehören, zu Veranstaltungen mit anderen Unternehmerverbänden einladen. Auch eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl steht auf der Agenda.

Abschließend stellte die Kreisvorsitzende noch einmal die Bedeutung der Wirtschaftsjunioren Nürnberg als „Stimme der jungen Wirtschaft“ heraus. Über 150 Mitglieder gehören derzeit den WJN an und engagieren sich. Gundermann: „Der Verband bietet sehr gute Möglichkeiten der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung, der Vernetzung mit Gleichgesinnten und des ehrenamtlichen Engagements.“   

 

Vorstand der WJ Nürnberg 2018 (von links): Markus Zwingel (Moritz Fürst GmbH & Co. KG), Kreissprecherin Christiane Gundermann (Gundermann – Wirtschaftsprüfer/Steuerberater GbR), Laura Weber (CINECITTA‘ Multiplexkino GmbH & Co. KG) und Alexander Ries (Choice GmbH).

[Foto: Alexander Ries, Vorstand]

Alexander Ries / 05.03.2018
"Schüler debattieren" an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Nürnberg

Letzte Woche fand wieder "Schüler debattieren" der Wirtschaftsjunioren Nürnberg, zusammen mit den Lehrer und Schülern der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule, statt.

Dieser Event findet regelmäßige einmal im Monat statt und unterstützt Schüler als Vorbereitung für die Arbeitswelt:

Nach vorgegebenen Regeln wird ein interessantes Thema "Pro" und "Contra" diskutiert. Zwei Schülerteams, jeweils aus drei Personen bestehend, haben hier die Gelegenheit sicheres Auftreten vor fremden Personen, die Einhaltung von Zeitvorgaben und eine gute Aus- und Körpersprache zu trainieren.

 

Alexander Ries / 05.03.2018
Kamingespräch mit Baureferent Daniel Ulrich

Schönes Kaminzimmer-Ambiente hatten wir für unser Gespräch mit Baureferent Daniel Ulrich - und mussten dabei nicht einmal Brandschutz-Richtlinien beachten (ein Dank geht an Wirtschaftsjuniorin Martina Bauerschmidt vom Adina-Hotel, die uns kurzfristig ein stimmungsvolles Holzfeuer in digitaler Form bescherte).

Die eineinhalb Stunden Gespräch vergingen wie im Flug. Herr Ulrich beeindruckte uns durch sein immenses und breit gefächertes Fachwissen. Von der Stadtentwicklung im großen Maßstab bis hin zu einzelnen Straßenabschnitten und einzelnen Bauplätzen reichte das Spektrum. So erfuhren wir, dass Nürnberg in Sachen Attraktivität und Dynamik mittlerweile gleich hinter den „Top 8“ der deutschen Städte rangiert und zunehmend auch für internationale Investoren interessant wird. Entwicklungsraum für Bauen ist knapp und dementsprechend umkämpft ist der Markt.

Eine besondere Herausforderung stellt die wachsende Bedeutung des Fahrrads dar: der relativ neue Player muss sich den begrenzten vorhandenen Raum mit Autos und Fußgängern teilen. Auch der gewaltige Pendler-Strom aus dem Umland stellt eine tägliche Belastungsprobe für die Stadt dar.

Auf die zahlreichen Teilnehmer-Fragen ging Herr Ulrich jeweils fundiert und ausführlich ein. So konnten wir gegen Ende sogar in Erfahrung bringen, woran es liegt, dass Kiebitze aus Fürth nun vermehrt in Nürnberg anzutreffen sind.

Wir bedanken uns beim Baureferenten Daniel Ulrich für den gelungenen Abend und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

 

 

Ronald Zehmeister / 29.01.2018
Schülerquiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb"

 

Bei dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Wirtschafts-Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ treten jährlich rund 50.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufen gegeneinander an und testen ihr Wissen. Auch in Nürnberg waren dieses Jahr wieder zahlreiche Klassen dabei, um mit ihrem Wissen in den Wettbewerb zu gehen. Wir wollen damit das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge bei den Jugendlichen wecken und zu einer Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen.Am Samstag kontrollierten wir die eingereichten WWW-Bögen um den besten Schüler aus Nürnberg zu ermitteln.

Alexander Ries / 16.12.2017
1. WJ Nürnberg Gründer und Startup Barcamp ein voller Erfolg!

Am 25.11.2017 fand das 1. WJ Nürnberg Gründer und Startup Barcamp in der IHK Akademie Mittelfranken statt. Neben zahlreichen jungen und kreativen Unternehmensgründern, waren auch alteingesessene Unternehmen als Sponsoren und Partner vor Ort und machten das Event zu einem vollen Erfolg.

Das Barcamp wurde erstmals von den Wirtschaftsjunioren Nürnberg e.V. organisiert und fand mit Unterstützung der IHK Nürnberg für Mittelfranken sowie weiterer Sponsoren, wie der Müller Medien Gruppe, der ARENA Nürnberg, der Nürnberg WebWeek, der Immowelt AG oder Diehl Ventures statt. Die über 70 Teilnehmer nutzten das eintägige Barcamp, um sich mit anderen Gründern, Startups und Gründungsinteressierten über Fragestellungen rund um die Materie auszutauschen. In knapp 20 Sessions wurden Themen wie Marketing, Finanzierung oder Unternehmensführung diskutiert und gemeinsam erarbeitet. Der Charakter eines Barcamps sieht dabei vor, dass die konkreten Themen erst zu Beginn der Veranstaltung vorgeschlagen und je nach Interessenlage der einzelnen Teilnehmer ausgewählt werden. Ein spannendes wie spontanes Format, das von allen Beteiligten rege in Anspruch genommen wurde.

Selbst Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer am Vormittag offiziell zu begrüßen. Er betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit der Gründerkultur in der Metropolregion, die, nicht zuletzt auch durch Initiativen wie dem WJ Gründer Barcamp, immer wieder neue Impulse erhalte. Eingerahmt wurde das Event durch zwei spannende Key-Notes. Am Vormittag beleuchtete Michael Amtmann von der Müller Medien Gruppe die aktuellen Rahmenbedingungen und Trends, im Hinblick auf das ökonomische Umfeld für Startups. Zum Abschluss gab Johannes Hölzl von Diehl Ventures einige interessante Einblicke aus der speziellen Sicht eines Corporate Investors. 

Nach Abschluss der nachmittäglichen Sessionrunde gab es im Rahmen eines Craftbeer-Tastings für die Teilnehmer noch ausreichend Gelegenheit, untereinander ins Gespräch zu kommen, Visitenkarten auszutauschen und Networking zu betreiben. „Wir freuen uns sehr, dass bereits die erste Auflage unseres Gründer Barcamps so große und positive Resonanz gefunden hat. Das tolle Feedback der Teilnehmer spornt uns alle an und wir planen bereits die Neuauflage in 2018!“, lautete das Fazit von Christian Weibrecht, einem der Organisatoren neben Rebekka Schmidt und Alexander Ries.

Hier einige Impressionen, die ganze Bildergalerie gibt's in unserem Flickr-Account.

   

 

 
(Bilder: Heidrun Hönninger Fotografie)

Christian Weibrecht / 25.11.2017
Kulturreferentin Frau Prof. Julia Lehner beim "Zu Tisch mit..."

 

Echte Leidenschaft haben wir bei unserem "Zu Tisch" mit Frau Prof. Julia Lehner gespürt: Kultur in der Stadt Nürnberg ist in der Tat ihr Herzensthema! So konnten wir erfahren, dass es auch in der Kultur schwierig ist, alle Lager und Interessen unter einen Hut zu bekommen. Jede Stimme will gehört werden und sich repräsentiert fühlen.

Insgesamt steht Nürnberg kulturell viel besser da als es vielleicht den Anschein erweckt (hier kommt die typisch fränkische Neigung zum "Das eigene Licht unter einen Scheffel stellen" zum Ausdruck). Erfolgreiche Formate wie die "Blaue Nacht" oder "Klassik Open Air" werden z.B. fleißig von anderen Städten kopiert.

Aktueller Dauerbrenner und eine große Chance ist natürlich Nürnbergs Bewerbung zur "Kulturhauptstadt Europas 2025". Auch unabhängig vom letztendlichen Ausgang setzt diese Bewerbung viele wichtige Prozesse in Gang. Die große Herausforderung wird es sein, ein neues, übergreifendes "Narrativ" für die Stadt und die Region zu finden.

Gegen Ende des Gesprächs wurde allen Beteiligten noch einmal deutlich, welch immens integrierende Wirkung Kultur haben kann. Die Wirtschaftsjunioren Nürnberg bedanken sich herzlich bei Frau Prof. Lehner für den offenen, spannenden Austausch.

Ronald Zehmeister / 20.11.2017
3. Quartalstreffen der Wirtschaftsjunioren Nürnberg

 

Gestern war das 3. Quartalstreffen der Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Es gab wieder spannende Berichte über die Aktivitäten und Projekte der WJ Nürnberg, der WJ Bayern und Deutschland.

Interessenten und neue Mitglieder hatten hier  die Möglichkeiten sich vorzustellen und ins Gespräch zu gehen. Beim anschließenden Catering gibt es wieder die Chance ins aktive Networking zu gehen.

Ronald Zehmeister / 16.10.2017
Im Kamingespräch mit Bertram Brossardt, vbw-Hauptgeschäftsführer

Bertram Brossardt

Die Zeit verging wie im Fluge. Aus reichem Erfahrungsschatz berichtete uns Bertram Brossardt, dazu noch anschaulich und gespickt mit der einen oder anderen Anekdote. Insofern alles andere als verwunderlich, dass die anwesenden Wirtschaftsjunioren einen überaus kurzweiligen Abend erlebten.

Hoch oben auf der Nürnberger Kaiserburg, genauer in einem Seminarraum der Jugendherberge, durften wir den vbw-Hauptgeschäftsführer zum vertraulichen Kamingespräch begrüßen. Neben den ganz klassischen Fragen zum Werdegang ging es vor allem um das, was Unternehmer aller Branchen derzeit stark bewegt: Die Digitalisierung und deren Auswirkungen. Neben den eher fachlich orientierten Fragen ging es natürlich auch darum zu erfahren, was der persönliche Antrieb dafür ist, über soviele Jahre einen Verband zur Erfolgsgeschichte zu entwickeln.

Und wer nach dem offiziellen Teil noch im direkten Kontakt ins Gespräch gehen wollte, fand dazu beim anschließenden Buffet noch die Gelegenheit Wir danken Herrn Brossardt sehr für den gemeinsamen Abend!

Gregor Heilmaier / 27.09.2017
Dr. Otto Heimbucher (Bund Naturschutz & CSU Nürnberg) beim "Zu Tisch mit..."

Zu Tisch mit Dr Otto Heimbucher

Ein äußerst interessantes Mittagessen beim "Zu Tisch mit..." Dr. Otto Heimbucher, umweltpolitischer Sprecher der CSU, Stadtrat und 1. Vorsitzender der Kreisgruppe Nürnberg Stadt des Bund Naturschutzes in Bayern e.V. zu den Themen Frankenschnellweg, Naturschutzgebiete und der Frage "Wie kann Nürnberg grüner werden?".

Gregor Heilmaier / 22.07.2017
Schüler als Bosse

Am Dienstag haben wir bereits zum fünften Mal das Projekt "Schüler als Bosse" erfolgreich durchgeführt. Knapp 40 Schüler, von 9 unterschiedlichen Realschulen und Gymnasien konnten einen Tag lang in ihren Wunschberuf reinschnuppern.

Wir danken herzlichst der Evangelischen Bank, dass auch sie zum fünften Mal in Folge das Projekt als Sponsor unterstützte.

Ebenfalls möchten wir uns bei allen beteiligten Unternehmen, Schülern und Lehrer/innen bedanken, denn ohne sie wäre das Projekt unmöglich.

Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr im Juli, wenn dann "Schüler als Bosse" zum sechsten Mal stattfindet.

Die Bilder des Abends, findet ihr auf dem WJN-Account bei Flickr: https://flic.kr/s/aHskYP7A21

 

Alexander Ries / 22.07.2017
Zu Besuch bei den MAN Motorenwerken

Die MAN Motorenwerke hier in Nürnberg waren Ziel einer weiteren interessanten Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Im Rahmen einer sehr interessanten Führung bot sich den Teilnehmern die Gelegenheit, Einblicke in die Motorenproduktion zu bekommen. Im anschließenden Gespräch wurden dann noch weitere aufkommende Fragen beantwortet und diskutiert.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Geschäftsleitung von MAN für die Unterstützung und die Möglichkeit das Nürnberger Werk zu besuchen!

 

Alexander Ries / 21.07.2017
Der WJN-Newsletter 02/2017 ist online!

Unser zweiter Newsletter des Jahres 2017 ist fertig und steht hier zum Download bereit! 


Auf Seite 8 findet ihr ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich!




20170719101100_Newsletter-02-2017.pdf
Christian Weibrecht / 19.07.2017
"Schüler debattieren" - im nächsten Schuljahr geht es weiter

Gestern Abend fand die letzte Veranstaltung "Schüler debattieren" der Wirtschaftsjunioren Nürnberg, zusammen mit den Lehrer und Schülern der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule statt.

Das Projekt unterstützt die Mitarbeiter und Fachkräfte von morgen. Nach gewissen Regeln wird ein interessantes Thema "Pro" und "Contra" diskutiert. Zwei Schülerteams, jeweils aus drei Personen bestehend, haben hier die Gelegenheit sicheres Auftreten vor fremden Personen, die Einhaltung von Zeitvorgaben und eine gute Aus- und Körpersprache zu trainieren.

Daher freuen wir uns schon sehr drauf, dieses erfolgreiche und tolle Projekt im nächsten Schuljahr an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule fortzuführen.

Schüler debattieren

Alexander Ries / 14.07.2017
3. WJN-Frühsommerempfang

Unter der strahlenden Abendsonne Nürnbergs beginnend und später in eine wunderbare Sommernacht übergehend fand dieses Jahr unser Frühsommerempfang auf der Dachterrasse des Adina Apartment Hotels statt. Grußworte von Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent Stadt Nürnberg) und Sebastian Brehm, CSU-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Nürnberg, sowie Zauberer Alexander Kölle "verzauberten" die Teilnehmer. Eine tolle, entspannte "WJ-like" Atmosphäre zusammen mit zahlreichen Teilnehmern und Gästen aus Politik und Wirtschaft.

WJN Fruehsommerempfang 2017WJN Fruehsommerempfang 2017 - Foto 4

WJN Fruehsommerempfang 2017 - Foto 2WJN Fruehsommerempfang 2017 - Foto 3

Alle Bilder des Abends, aufgenommen von Heidrun Hönninger (auch die hier gezeigten), findet ihr auf dem WJN-Account bei Flickr: https://flic.kr/s/aHsm3RJKAt

Gregor Heilmaier / 12.07.2017
Marcus König (CSU) im Mittagsgespräch

Zu Tisch mit Marcus König

Mit unserem Gast Marcus König, seines Zeichens verkehrspolitischer Sprecher der CSU im Rat der Stadt Nürnberg, gab es Themen in Hülle und Fülle. Denn: In Nürnberg wird kräftig am Verkehrsnetz gebaut und - wenig überraschend - es soll weiter gebaut werden. Nürnbergs Einwohnerzahl wächst stetig und es müssen somit auch die zusätzlichen logistischen Bedürfnisse bei der Stadtentwicklung berücksichtigt werden. Ganz aktuell dabei natürlich die Entwicklung des neuen Gebiets für die soeben beschlossene, eigenständige Universität Nürnberg. Wir danken für ein aufschlussreiches, angeregtes Gespräch und halten fest: Es gibt genug zu tun in Nürnberg!

Gregor Heilmaier / 19.05.2017
Kamingespräch mit BR-Hörfunkdirektor

Kamingespräch mit Martin Wagner, BRAm 26.4.2017 war Martin Wagner, Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks bei uns im Kamingespräch zu Gast.

Wir haben viel erfahren, von der herausfordernden Weiterentwicklung des öffentlichen Rundfunks bis hin zur Angemessenheit der Rundfunkgebühren. Dazu zahlreiche, sehr anschauliche Erlebnisse und Anekdoten. Und das alles in einer entspannt-lockeren Art, die Freude beim Zuhören bereitet. 

Es war ein sehr interessanter und kurzweiliger Abend, für den wir unserem Gast herzlich danken!  

 

 (Foto: Wirtschaftsjunioren Nürnberg, Alexander Ries)

Gregor Heilmaier / 01.05.2017
Vortrag: Patente, Marken & Schutzrechtsstrategien


(Foto: Liesa Gonder, Wirtschaftsjunioren Nürnberg)

Heute waren wir zu Gast in den Räumlichkeiten der Kanzlei Tergau & Walkenhorst. Im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung stand das Thema "das Schutzrechtportfolio und die Anbindung an die Unternehmensstrategie". In diesem interaktiven Vortrag von Patentanwalt Dietrich Tergau, lernten wir nicht nur die verschiedenen Schutzmöglichkeiten kennen, sondern durch spannende Beispiele auch raffinierte Strategien zum Schutze dieser im Unternehmensalltag. Anschließend wurde bei leckeren Häppchen von El Paradiso über den Vortrag diskutiert. Allen, die gestern nicht dabei sein konnten, sei der zweite Teil der Veranstaltung am 20. Juni und im Rahmen unseres Businessfrühstücks ans Herz gelegt.

Christian Weibrecht / 29.03.2017
Nürnbergs Stadtkämmerer Harald Riedel im Mittagsgespräch

Zu Tisch mit...Harald Riedel

"Der Herr über die Finanzen" - genau so sieht Harald Riedel seine Rolle nicht. Eher ein Sachwalter, der sorgsam die Ressourcenallokation bei der Stadt Nürnberg mit beeinflusst und dabei auch eigene Akzente setzt. Und demnächst mit noch mehr an Verantwortung, übernimmt er doch zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben noch das Personal- und Organisationsreferat. So ist bei der Stadt Nürnberg ohnehin viel in Bewegung: Geplante Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes und Sparinitiative, um ein riesiges Investitionsprogramm in Verkehrswege und Schulgebäude stemmen zu können. Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen, und vieles mehr.

Da trifft es sich gut, dass die Mehrheitsparteien im Stadtrat an einem Strang ziehen und die Stadtverwaltung eine klare Zielrichtung bekommen hat. Eine Zielrichtung, die von einem eingespielten Team an der Verwaltungsspitze umgesetzt werden wird. Ein Team, dem Harald Riedel bereits, mit einigen Unterbrechungen, fast zwei Jahrzehnte angehört. Wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Arbeit zum Wohle der Stadt!

(Foto: Wirtschaftsjunioren Nürnberg, Gregor Heilmaier)

Gregor Heilmaier / 22.03.2017
IHK-Präsident Dirk von Vopelius bei den WJN!

WJN Kamingespräch Dirk von Vopelius WJN Kamingespräch Dirk von Vopelius

(Fotos: Alexander Ries, Wirtschaftsjunioren Nürnberg)

Viel Zeit nahm sich Dirk von Vopelius, vielgefragter Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken, für das abendliche Kamingespräch mit den Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Dementsprechend zahlreiche Fragen konnten die anwesenden WJ´ler auf der ausgebuchten Veranstaltung stellen. Und das an besonderem Ort mit bestem Blick über Nürnberg: Der Jugendherberge auf dem Burgberg.

Getreu seiner offenen Art ging der Gast des Abends nach Begrüßung durch Kreissprecherin Christiane Gundermann ebenso ausführlich wie spannend im Erzählstil auf die unterschiedlichen Themengebiete ein. Die Vielfalt der Themen dabei reichte von den Herausforderungen des Kammersystems bis hin zur aktuellen Positionierung in Sachen geplanter Gewerbesteuersatzerhöhung der Stadt Nürnberg. Sehr differenziert und ausgewogen, eben nicht polarisierend, erläuterte der IHK-Präsident die derzeitige Lage. Dabei setzte er klare Punkte und machte sich im Kreis der Wirtschaftsjunioren besonders für das Leitbild des "ehrbaren Kaufmanns" stark. Ein "mutiger Brückenbauer für die Region" sei er, so formulierte es Gregor Heilmaier, der das Gespräch in seiner Funktion als Ressortleiter Politik moderierte.

Nach mehr als freundlichem Applaus aller Anwesenden war er - ganz wie es seiner Art entspricht - auch beim anschließenden Buffet nah- und ansprechbar. Wir danken für einen hervorragenden Abend!

Gregor Heilmaier / 06.03.2017
Gelungener Jahresauftakt!

Rund 70 Mitglieder, Ehrengäste aus Bundesvorstand und Regionalvertretung, eine schicke Location, gute Stimmung und viele neue Projekte – unsere Jahresauftaktveranstaltung fand heuer in „dasPaul" im Herzen der Nürnberger Altstadt statt.

Die Versammlung begann nach der Begrüßung der scheidenden Kreissprecherin Kristine Lütke mit einem Grußwort durch das Mitglied des Bundesvorstandes René Handl und die Regionalsprecher Martin Hofmann und Tobias Wittmann. Danach gaben die Leiter der einzelnen Ressorts einen Überblick über vergangene und zukünftige Projekte. Zu den Highlights des Jahres 2016 gehörte sicherlich die Feier zum 60. Geburtstag der WJN. Für 2017 stellte der Vorstand einige neue Projekte wie das Gründerbarcamp sowie das wiederbelebte Ressort Innovation und Ressourcen vor. Weiterhin solle die Neumitgliedergewinnung durch verstärkte mediale Präsenz in der Metropolregion Nürnberg und durch interessante, interne Veranstaltungen im Vordergrund stehen.

Danach ging es zur Wahl der neuen Vorstandsmitglieder. Die Kreissprecherin 2016 Kristine Lütke schied nach zweijähriger Tätigkeit aus dem Vorstand aus, da sie in 2017 dem Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland angehört. Christian Weibrecht, dem in 2016 die Goldene Juniorennadel wegen außerordentlichem Engagement verliehen worden war, schied nach fünfjähriger Vorstandstätigkeit wegen vereinsinterner Altersvorgaben ebenfalls aus, wird aber dem neuen Vorstand beratend zur Seite stehen sowie weiterhin das Ressort Unternehmertum leiten.

Neu in den Vorstand gewählt wurden für zwei Jahre Alexander Ries, Stefan Warnick und Markus Zwingel. Das Vorstandsteam 2017 wird durch die bereits im Vorjahr gewählten Vorstände Laura Weber sowie Christiane Gundermann, die in 2017 als Kreissprecherin fungieren wird, komplettiert.

Nach dem offiziellen Teil netzwerkten die Mitglieder in lockerer Runde bis spät in die Nacht bei Flying Buffet und Getränken und waren begeistert von der Location am Ufer der Pegnitz. 

Vorstand 2017 Foto Thomas Langer

Bild von Thomas Langer: Alex Ries, Laura Weber, Stefan Warnick, Christiane Gundermann, Markus Zwingel

 

Gregor Heilmaier / 18.02.2017
Andreas Krieglstein (CSU) bei WJN-"Zu Tisch mit..."

Mit Andreas Krieglstein konnten wir einen der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CSU im Rat der Stadt Nürnberg begrüßen. Als Sprecher im Werkausschuss Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR) gilt sein Interesse den Themen Verkehr und Infrastruktur. Als gebürtiger Nürnberger ist er in diese Themen sozusagen hineingewachsen. Von Dauerbrennern wie dem Frankenschnellweg hin zu notwendigen Investitionen in Brücken und Schulgebäude drehten sich die Fragen der anwesenden Wirtschaftsjunioren. Auch wurde die im Raum stehende Erhöhung des Gewerbesteuersatzes kontrovers diskutiert.

Von Beruf ist Herr Krieglstein Bereichsleiter Unternehmensentwicklung bei der VR-Bank Nürnberg. Insofern bildete sich als weiterer Schwerpunkt auch die Finanzierungssituation der Stadt Nürnberg in Verbindung mit dem derzeitigen und geplanten Schuldenstand heraus. Und auch die Frage nach möglicherweise weitergehenden eigenen politischen Ambitionen fand schließlich Raum und eine sehr elegante Antwort. Wir danken für ein ebenso spannendes wie interessantes Gespräch!

Zu Tisch mit Andreas Krieglstein

Bild: M. Loch, A. Ries, G. Heilmaier, A. Krieglstein, A. Raab, F. Pitroff, W. Maser, W. Gleißner, es fehlt: R. Schmidt

 

Gregor Heilmaier / 01.02.2017
Der WJN-Newsletter 01/2017 ist online!

Unser erster Newsletter des Jahres 2017 ist fertig und steht hier zum Download bereit!


 

Download

 

Christian Weibrecht / 26.01.2017
Schülerquiz Wirtschaftswissen im Wettbewerb 2016

WWW Kreisfinale 2016

Rund 350 Neuntklässler vier Nürnberg Gymnasien und Realschulen brüteten im Zeitraum 18.11.2016 bis 25.11.2016 über dem Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“. Mit dabei war dieses Mal auch ein ganz besonderer Schüler.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. führen das  Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ jedes Jahr im November durch und auch wir in Nürnberg haben wieder daran teilgenommen. Das Quiz findet bereits seit 25 Jahren statt, mit steigenden Teilnehmerzahlen. Bundesweit stellen sich rund 40.000 Schüler, in Nürnberg immerhin rund 350, 30 Fragen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Finanzen, Allgemeinbildung, Ausbildung und internationalen Themen. Dabei sind die Fragen in einer Schulstunde unter den gleichen Bedingungen wie bei einer Schulaufgabe zu bearbeiten. Gespickt werden darf dabei natürlich nicht.

Wenn alle Fragen per Multiple Choice beantwortet sind, sammeln die Projektmitglieder die Bögen an den Schulen wieder ein und werten diese mit einer Lösungsschablone aus.

Dieses Mal hatten jedoch gleich zwei Schüler die Gesamtpunktzahl sowie fünf weitere Schüler nur einen Punkt darunter erreicht. Deshalb führten wir am 22.12.2016 ein Stechen zwischen den 36 besten Schülern im Arvena Park Hotel durch. Nach einem weiteren Stechen zwischen den zwei „schlausten Köpfen“ wurde Markus Pesker zum Kreissieger gekürt. Er darf zum WWW Bundesfinale mitfahren, das vom 24.03. bis 26.03.2017 in Bochum stattfindet. Dort kommt es zu einem „Stechen“ zwischen allen Kreissiegern aus Deutschland, bei dem am Ende Deutschlands schlauester Schüler prämiert wird.

Erstmalig nahm in Nürnberg ein blinder Schüler teil. Julian Dreykorn besucht die Wilhelm-Löhe-Schule und konnte mit Hilfe seiner Betreuerin, Frau Laugisch, die den Fragebogen in Brailleschrift übersetzte am Quiz teilnehmen. Wo andere zweifeln, ob so eine „Ausnahme“ möglich ist, setzen die Wilhelm-Löhe-Schule und wir Wirtschaftsjunioren voll auf Inklusion. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Julian mit Hilfe seiner Betreuerin und einer assistiven Technologie am Wettbewerb teilnimmt. Außerdem war es für uns hochspannend zu sehen, welche Möglichkeiten es mittlerweile gibt, um sehbehinderten und blinden Menschen eine ganz reguläre Schulbildung zu ermöglichen. “, berichtet Kristine Lütke.

„Wir freuen uns, dass 2016 ein so großer Erfolg war und ca. 350 Schüler teilgenommen haben und werden das Projekt 2017 auf jeden Fall wiederholen“ sagt Laura Weber, die 2017 die Projektleitung übernehmen wird. 

Eure Kristine und Laura

Christian Weibrecht / 19.01.2017
Flughafen Nürnberg - Dr. Michael Hupe zu Gast

WJN mit Dr. Michael Hupe

Zwischen den beiden deutschen Großflughäfen Frankfurt am Main und München gelegen, hat der Flughafen Nürnberg eine ebenso herausfordernde wie mittlerweile etablierte Marktposition gefunden. Attraktive Flugziele, kurze Abfertigungszeiten, hervorragende Erreichbarkeit mit Auto und U-Bahn - das sind die Pfunde, mit denen sich am Markt erfolgreich wuchern lässt. Seit fast 3 Jahren verantwortlich für die Entwicklung unser Gesprächsgast Dr. Michael Hupe.

In der Tradition vieler unserer Gäste machte auch Dr. Hupe die Erfahrung, sein Mittagessen ob der vielen Fragen der teilnehmenden Wirtschaftsjunioren nur sehr langsam zu sich nehmen zu können, was ja als Nebeneffekt besonders gut verträglich sein soll. Insofern war der "Salat Nicoise" auch eine äußerst vorausschauende Wahl. "Vorausschauend" auch die Gesprächsthemen: Von neuen Strecken bis zum Einfluss der Digitalisierung auf die Branche. Wir danken für ein spannendes und interessantes Gespräch!

Gregor Heilmaier / 05.12.2016
4. SpeedNetworking im Autohaus bei BMW Nürnberg

Bild: Heidrun Hönninger, www.hoenninger-fotografie.de


Am 24. November 2016 war es wieder soweit: unser nunmehr 4. SpeedNetworking der mittelfränkischen Kreise fand erneut bei BMW Nürnberg statt. Zusammen haben die WJ Nürnberg und WJ Fürth wieder ein Highlight kurz vor dem Jahresende gesetzt. Über 70 Teilnehmer aus nah und fern (Gruß nach Thüringen!) unterstreichen dies.

Die Bilder zur Veranstaltung sind ab sofort online auf unserem Flickr-Account. Viel Spaß beim Durchklicken und danke an Heidrun Hönninger für die tollen Bilder.

Unser Dank für eine gelungene Veranstaltung geht zudem an

                 

Christian Weibrecht / 29.11.2016
WJN meets President - Thomas Pirner bei "Zu Tisch mit..."

Thomas Pirner, Handwerkskammer Mittelfranken

Sehr sympathisch, klar in seinen Aussagen und entspannt in seiner Art - so lässt sich Thomas Pirner während unseres gemeinsamen "Zu Tisch mit..." beschreiben. Routiniert in seinen Antworten, aber dennoch immer für eine bisweilen lustige Pointe zu haben. Selbst die neugierige Frage nach seinen Zukunftsplänen, welche Posten ihn überhaupt reizen würden, wird nonchalant erwidert. Die aus der Runde in den Ring geworfenen Posten bleiben hier selbstverständlich ungenannt.

Die gegenwärtigen Funktionen als Präsident der Handwerkskammer Mittelfranken sowie als wirtschaftspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Rat der Stadt Nürnberg boten auch so eine Menge Gesprächsstoff. Von der Digitalisierung im Handwerk bis zu dem umgewidmeten Gewerbegebiet am Hafen reichte das Gesprächsspektrum. Neunzig Minuten haben da für alle Fragen der sieben Wirtschaftsjunioren kaum ausgereicht. Wir freuen uns auf baldige Wiederholung!

Gregor Heilmaier / 24.10.2016
Spannende Persönlichkeit - Elsa Koller-Knedlik bei "Zu Tisch mit..."

Zu Tisch mit...Elsa Koller-Knedlik

Der Jobtitel klingt so vielversprechend, wie es dauert, bis er ausgesprochen ist: Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nürnberg. Wow, da dauert eine Vorstellungsrunde schon einmal einen Moment länger. Um es vorwegzunehmen: Danach mit der diesen Jobtitel ausfüllenden Persönlichkeit, Elsa Koller-Knedlik, ins Gespräch zu kommen, ist das Zuhören allemal wert.

Insofern waren es sehr kurzweilige neunzig Minuten Gespräch mit Frau Koller-Knedlik, die wir im Rahmen unserer Gesprächsreihe "Zu Tisch mit..." im Provenza trafen. Wir erlebten eine sehr erfahrene und absolut versierte Kennerin ihres Fachs. Die Themenbreite reichte dabei vom Umfang des demografischen Wandels im regionalen Nürnberger Arbeitsmarkt bis hin zu den Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf Arbeitswelt und Qualifikationen. Besonderes Interesse galt dann auch noch den ganz konkreten Bedürfnissen der jungen Wirtschaft im Hinblick auf die Leistungen der Agentur für Arbeit. Ein Thema, welches dank der ausgesprochenen Einladung in die Nürnberger Dependance der Agentur im größeren Kreis noch weiter vertieft werden soll.

Gregor Heilmaier / 06.10.2016
WJN Newsletter 2/2016 ist online!

Unser aktueller Newsletter steht wieder im Zeichen Ludwig Erhards und des kommenden Ludwig-Erhard-Symposiums. Mehr dazu und zu vielen anderen Themen im aktuellen WJ Nürnberg Newsletter.

Download

Christian Weibrecht / 31.08.2016
Zu Tisch mit...Yvonne Coulin

Yvonne Coulin

Wir durften mit Yvonne Coulin erstmalig eine JCI-Senatorin als Gesprächsgast begrüßen. Die Senatorenwürde wurde ihr 1997 für herausragende Verdienste, unter anderem Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg, verliehen. Insofern könnte man sagen: Heimspiel nach fast 20 Jahren.

Nach ihrer aktiven Juniorenzeit hat Sie einen beachtlichen Berufsweg hingelegt und ist nun seit Mitte 2010 als Städtische Verkehrsdirektorin und Leiterin der Congress- und Tourismus-Zentrale in Nürnberg angekommen. Und hat dort gemeinsam mit ihrem Mitarbeiterteam in Sachen Kongressaktivitäten sowie Tourismusaufkommen für spürbare Belebung gesorgt. So überrascht es nicht, dass im Gesprächsverlauf immer wieder der Wert der in der ehrenamtlichen Juniorenzeit gemachten Erfahrungen Betonung fand.

Denn auch bei vielen Themen im kommunalen Umfeld braucht es Ausdauer und Geschick, um Veränderungen vollziehen zu können. So sprachen wir über die neue Rolle der CTZ, die weitere Erhöhung der touristischen Attraktivität Nürnbergs oder auch Möglichkeiten der Hauptmarkt-Gestaltung. Wir drücken die Daumen für weitere Umsetzungserfolge!

Gregor Heilmaier / 18.07.2016
Große Party zum 60. Geburtstag der WJ Nürnberg

Die Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) feierten am 16. Juli im Ofenwerk ihren 60. Geburtstag mit einer sensationellen Party. 

„Man soll die Anlässe feiern, wie sie fallen“ – und wenn es sich dabei um ein Jubiläum handelt, umso mehr. Deshalb zelebrierten die Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) ihren 60. Geburtstag auch im Rahmen eines rauschenden Festes am 16. Juli im Ofenwerk in Nürnberg. Der Einladung folgten über 80 Mitglieder, Interessenten, Senatoren und Gäste aus den Kreisen Nürnberg, Fürth und Erlangen sowie eine Delegation der WJ Thüringer Wald. Kurz nach Beginn der Veranstaltung begrüßte Schirmherr Dirk von Vopelius, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken, die Gäste und betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements über den Beruf hinaus und lobte den wichtigen und sehr guten Austausch der Mitglieder innerhalb des WJ-Netzwerkes sowie im Zusammenspiel mit der IHK-Organisation.

Dieses Engagement der Mitglieder wurde im Verlauf des Abends durch mehrere Ehrungen entsprechend gewürdigt. Für sein 18-jähriges und außergewöhnliches Engagement als Geschäftsführer der WJ Nürnberg wurde Knut Harmsen mit der „Ehrenmitgliedschaft“ ausgezeichnet. Werner Runze erhielt den „JAM Star“ der WJ Bayern und Christian Weibrecht wurde die „Goldene Juniorennadel“ für seine langjährige Tätigkeit als Ressortleiter Unternehmertum und im Vorstand verliehen. 

Sowohl für die offiziellen Programmpunkte als auch für den „Feier-Faktor“ war das Ofenwerk als Location perfekt gewählt. Inmitten von zahlreichen Young- und Oldtimern und einer Reihe MINIs des Hauptsponsors, der BMW Niederlassung Nürnberg, genossen die Gäste das Buffet von El Paradiso und tanzten zur Musik von DJ Matt Krees bis in die frühen Morgenstunden. Ein Highlight war neben der gut besuchten Fotobox die Feuershow von Lux Aeterna. Die junge Künstlerin begeisterte alle Anwesenden mit Feuer und spektakulärer LED-Technik. 

Die WJN danken nochmals allen weiteren Hauptsponsoren wie Müller Verlag / Sellwerk, Neumarkter Lammsbräu und Blumen Graf, der die außergewöhnliche Blumendekoration stellte. 

Nachfolgend einige Impressionen des Abends. Alle Bilder der Feier und der Fotobox gibt's auf unserem Flickr-Account.  


Alle Fotos von Thomas Langer, Eventfotografie Nürnberg.

 

Unser besonderer Dank gilt unseren Hauptsponsoren, die dieses Event erst ermöglichten:


                

  

                                                     

Christian Weibrecht / 16.07.2016
2. WJN-Frühsommerempfang

Das war er, unser Frühsommerempfang 2016. Im b2, regenfrei, mit zahlreichen Teilnehmern & Gästen sowie ganz viel Spaß in entspannter Atmosphäre! 

WJN-Frühsommerempfang Gregor Heilmaier, Christian Vogel, Kristine Lütke:-)WJN-Frühsommerempfang GästeWJN-Frühsommerempfang 2016 BegrüßungWJN-Frühsommerempfang 2016

Alle Bilder des Abends, aufgenommen von Heidrun Hönninger, findet ihr auf dem WJN-Account bei Flickr: https://www.flickr.com/…/137210952…/albums/72157669326591156

Gregor Heilmaier / 07.06.2016
8. Bayreuther Ökonomiekongress

 

 

Der Bayreuther Ökonomiekongress ist die größte, von Studierenden organisierte Wirtschaftskonferenz in Europa, die am 9. und 10. Juni 2016 zum achten Mal auf dem Campus der Universität Bayreuth stattfindet.

Unter dem Leitgedanken „Von den Besten lernen“ diskutieren die Teilnehmer mit über 30 renommierten Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Rahmen von Vorträgen und Diskussionsrunden aktuelle wirtschaftliche Herausforderungen. In diesem Jahr konnten unter anderem schon Alexander Huber (Profibergsteiger & Extremkletterer), Janina Kugel (Mitglied des Vorstands, Siemens AG), Franz Müntefering (Bundesarbeitsminister, Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland a.D.) und Prof. Dr. h.c. Roland Berger (Gründer und Honorary Chairman, Roland Berger Strategy Consultants) als Sprecher gewonnen werden.

Neben den Vorträgen sorgt die einzigartige Atmosphäre rund um das Audimax der Universität für exzellente Möglichkeiten zum informellen Austausch und generationenübergreifendes Netzwerken. Als WJ Nürnberg erhalten wir 50% Rabatt auf den Konferenzpreis (ausgenommen Abendveranstaltung). Bei Interesse bitte eMail an den Vorstand vorstand@wj-nuernberg.de

Weitere Informationen zum Kongress unter www.oekonomiekongress.de.

Christian Weibrecht / 31.05.2016
Kanutour von Nürnberg nach Fürth

Kanutour 2016
Foto: FP- Sportreisen, www.fp-sportreisen.de

 

Nach dem Treffpunkt um 09.30 Uhr am Westbad Nürnberg ging es nach einer kurzen Einweisung los- ab mit den Kanus in die Pegnitz Richtung Fürth. Die Kanutour zwischen den beiden Städten ist schon alleine deshalb eine tolle Sache, da sie erst seit kurzem möglich ist. Das Paddelverbot auf der Pegnitz ist erst seit knapp 2 Jahren aufgehoben. War die Wasserqualität der Pegnitz in den letzten Jahrzehnten immer als nicht ausreichend bewertet worden, so fließt diese jetzt sauber und klar durch Nürnberg. Außerdem eröffnete uns die Kanufahrt einen ganz neuen Blick auf unsere Stadt- treibt man so auf der Pegnitz dahin, vergisst man glatt, dass man zwischen zwei Städten unterwegs ist und nicht in einem Naturschutzgebiet. Wir haben Biber schwimmen sehen und uns still durch ruhige Abschnitte, welche sogar Nist- und Brutplätze für Eisvögel berherbergen, treiben lassen. An anderen Stellen fließt die Pegnitz erstaunlicherweise abernicht so ruhig wie man erwartet- so paddelten wir auch durch ein paar "Stromschnellen" , z.B. am Fuchsloch, in dem schon eine KanutenSchiffbruch erlitten haben. Durch die sachkundige Einweisung und Begleitung von Frank Pickel von fp-sportreisen sind wir zum Glück alle trockenen Fußes durchgekommen und konnten so die Ankunft in der Nachbarstadt genießen. Dort warteten bereits die Wirtschaftsjunioren Fürth mit erfrischenden Getränken und Brezen auf uns und halfen uns mit fester Hand beim Aussteigen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Ressort Programm für die tolle Idee, bei Frank Pickel für die Organisation und Begleitung der Kanutour und bei den WJ Fürth- es war eine sehr gelungene Veranstaltung für Groß und Klein.

Christian Weibrecht / 21.05.2016
Katja Strohhacker, SPD, bei den WJN im "Zu Tisch mit..."

WJN - Zu Tisch mit Katja Strohhacker

Strahlende Gesichter allenthalben bei unserer Gesprächsrunde mit Katja Strohhacker, stellvertretende Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion - bestens abgestimmt auf das herrliche Frühlingswetter. Und ein eher untypischer Gesprächsverlauf, da unser Gast sehr interessiert daran war zu erfahren, was genau eigentlich die Wirtschaftsjunioren ausmacht. War ihr doch der besondere "Spirit" der ihr bisher bekannten WJ´ler positiv aufgefallen.

So konnten wir einerseits aufgrund der unterschiedlichen WJ-Generationen am Tisch die Motivation des einzelnen für sein Engagement gut herausarbeiten und andererseits auch unser Interesse am persönlichen Kontakt mit der Politik betonen. Mit einem Schmunzeln konnten wir gemeinsam feststellen, dass Frau Strohhackers große berufliche Erfahrung in der Personal- und Unternehmensleitung sich eben auch in der Gesprächsführung bemerkbar macht. Wir danken unserem überaus sympathischen Gast für ein hochinteressantes Gespräch!

Gregor Heilmaier / 02.05.2016
Prof. Dieter Kempf von der DATEV eG im Kamingespräch

Kamingespräch WJN / Prof. Kempf
Foto: Ralf Kleinlein Werbefotografie, www.ralfkleinlein.de

"Im Kamingespräch mit...Prof. Dieter Kempf" - am Dienstag, den 29.03.2016, hatten wir Gelegenheit, den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der DATEV eG im vertraulichen Rahmen kennenzulernen. Ein interessanter Gast mit sehr viel Erfahrung, war er doch ein Vierteljahrhundert im Vorstand aktiv und konnte so wesentliche Weichenstellungen mitgestalten. Neben den durch den technologischen Wandel bedingten Weiterentwicklungen war ein Schwerpunkt die Vorbildfunktion als Führungskraft: Wie erreiche ich meine Mitarbeiter, auch wenn es fast 7000 an der Zahl sind? Wir danken für spannende Einblicke!

 

Christian Weibrecht / 04.04.2016
Zu Tisch mit...Thorsten Brehm, SPD

Zu Tisch mit...Thorsten Brehm

Unseren bisher jüngsten Gast beim "Zu Tisch mit..." konnten wir in Thorsten Brehm begrüßen. Mit 31 Lebensjahren im besten Wirtschaftsjunioren-Alter und doch schon Parteivorsitzender der Nürnberger SPD sowie stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Nürnberg. Bereits sehr früh in die Kommunalpolitik eingestiegen, steckt er fachlich bestens in den Themen, die Nürnberger bewegen. Am Tag nach den Landtagswahlen waren natürlich zunächst die mit einer Ausnahme eher enttäuschenden SPD-Ergebnisse Gesprächsinhalt, bevor es dann zu den städtischen Themen überging. Dabei war besonders beeindruckend zu hören, wie flexibel und zügig die Stadt alle ankommenden Flüchtlinge mit dem Nötigsten versorgen konnte. Und ebenso aufschlussreich, welche komplexen Herausforderungen nun mit der eigentlichen Integration noch auf die Politik zukommen - neben dem "Tagesgeschäft" der Weiterentwicklung Nürnbergs. Die Wirtschafsjunioren Nürnberg danken für ein spannendes Gespräch.

Gregor Heilmaier / 14.03.2016
Newsletter 01/2016 ist erschienen!

Es ist wieder viel los bei den Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Mehr dazu im aktuellen Newsletter!

Titelbild Newsletter 01/2016



20160313081432_Newsletter-01-2016.pdf
Gregor Heilmaier / 12.03.2016
„Staffelstab-Übergabe“ bei den WJ Nürnberg

WJN- Vorstand 2016
Foto: Ralf Kleinlein - Werbefotografie

 

Nürnberg, 22. Februar 2016: Am vergangenen Samstag, den 20. Februar, trafen sich die Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) zur Jahreshauptversammlung und Auftaktveranstaltung 2016. Auf der Agenda standen neben der Wahl zweier neuer auch die Verabschiedung und Ehrung zweier scheidender Vorstandsmitglieder.

Die traditionelle Jahresauftaktveranstaltung der Wirtschaftsjunioren Nürnberg (WJN) fand am 20. Februar in der „Nachtschicht" statt. Der Abend begann ganz offiziell mit der Jahreshauptversammlung, in deren Verlauf nicht nur die Projekte der einzelnen Ressorts und das umfangreiche Jahresprogramm präsentiert wurden. Highlight war ganz eindeutig die Wahl zweier neuer Vorstandsmitglieder: Laura Weber, Geschäftsführerin der CINECITTA' Multiplexkino GmbH & Co. KG sowie Christiane Gundermann, Steuerberaterin in der Kanzlei Gundermann WP/StB/Landw. BSt. GbR. Beide freuen sich auf ihr jeweils neues Amt und gehen mit viel Leidenschaft und Vorfreude dem kommenden WJN-Jahr entgegen.

Die beiden sehr engagierten Vorstandsmitglieder Kristina Bauerreiß und Gregor Heilmaier schieden turnusmäßig aus dem Vorstand der WJN aus. „Gregor und Kristina haben sich in den vergangenen zwei Jahren stark für die WJN eingesetzt", würdigt Christian Weibrecht, bisheriger Kreissprecher der WJN, seine Ex-Vorstands-Kollegen. „Ohne sie wären Events wie unser Frühsommerempfang oder 'Schüler als Bosse' nicht realisierbar gewesen." Als Dank für diesen Einsatz wurden beide mit der Silbernen Juniorennadel ausgezeichnet.

Zugleich wurde Kristine Lütke, Geschäftsführerin des Altenwohn- und Pflegeheims und der Seniorenwohnanlage „Am Forstweiher" GmbH, als neue Kreissprecherin der WJ Nürnberg gewählt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte die Jahresauftaktfeier, die im Gegensatz zur Jahreshauptversammlung, an der nur Mitglieder und registrierte Interessenten teilnehmen konnten, für jeden Gast offen zugänglich war. Mit rund 70 Gästen feierten die WJN bis tief in die Nacht. „Es ist schön und zeigt auch die enge Verbundenheit untereinander, dass wir mit Michaela Partheimüller, Sabine Steinert, Klaus Brugberger, Martin Hoffmann und René Handl viele Mitglieder des Bundes-und Landesvorstandes in Nürnberg zu Gast hatten", schließt Lütke.

 

Christian Weibrecht / 25.02.2016
Weihnachtsstollen backen mit den Profis von "Der Beck"

Foto: Inga Barna

In einer kleinen, feinen Runde sind wir in das Bäckerhandwerk der Neuzeit eingetaucht. Eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte schreibt "Der Beck" nun mit der vierten Generation fort. Mit mehr als 145 Filialen in der Metropolregion Nürnberg und rund 1.300 Mitarbeitern, gehört "Der Beck" zu den größten Gastronomie- betrieben bundesweit. Wir haben dort einen Blick hinter die Kulissen der Bäckerei und geworfen und uns mit Stollen ausgestattet. Die Hälfte unserer Einnahmen wurden zudem an www.kinderfonds.org gespendet.

Christian Weibrecht / 22.01.2016
Bundespolitik, die Erste - Zu Tisch mit...Michael Frieser, MdB

Zu Tisch mit...Michael Frieser

Foto: Gregor Heilmaier

Mit Michael Frieser, MdB, konnten wir den ersten bundespolitischen Gast unserer Gesprächreihe "Zu Tisch mit..." begrüßen (http://www.michael-frieser.de/). Im Rahmen des gemeinsamen Mittagessens kam eine lebendige Diskussion auf, die sich inhaltlich um den demographischen Wandel Deutschlands und die aktuelle Entwicklung bei der Flüchtlingspolitik drehte. Unsere Kernfrage dabei: Das kurzfristige Managen der derzeitigen Lage ist die eine Sache, aber was ist die Vision, die Deutschland hat? Als Demografiebeauftragter der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag sowie Innen- und rechtspolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe hatten wir genau den richtigen Gesprächspartner, um zu Antworten abseits des Mainstreams angeregt zu werden.

Gregor Heilmaier / 09.12.2015
Integrationspolitik Hauptthema bei "Zu Tisch mit...Arif Tasdelen, MdL"

Zu Tisch mit...Arif Tasdelen

Die Themen waren gesetzt: Flüchtlingspolitik und die Frage, ob und wie Deutschland die Integration leisten kann. Für diese Inhalte war unser Gast, Arif Tasdelen, MdL, ein äußerst kompetenter Gesprächspartner. Denn er ist nicht nur Sprecher für Migrations- und Integrationspolitik der SPD-Fraktion im bayerischen Landtag, sondern bringt auch eine Vita mit, die ihn besonders dafür qualifiziert. War er doch selbst in den 1970er Jahren als Kind türkischer Einwanderer nach Deutschland gekommen.

Als wäre das noch nicht genug Kompetenz, hat er durch seine Ausbildung bei der Bundesagentur für Arbeit seinerzeit die bürokratischen Hemmnisse aus erster Hand erfahren können. So entwickelte sich eine stark lösungsorientierte Diskussion, die den beim wieder ausgebuchten Format anwesenden Wirtschaftsjunioren den einen oder anderen Aha-Effekt bescherte. 

Es bleibt Herrn Tasdelen zu wünschen, das seine Stimme in der aktuellen Diskussion Gehör findet, damit die Erfahrungen aus früherer Zeit in die heutigen Entscheidungen mit einfließen können.

Foto: (c) Arif Tasdelen, http://www.arif-tasdelen.de/

Gregor Heilmaier / 23.11.2015
Im Kamingespräch mit...Dr. Günther Beckstein

Im Kamingespräch mit...Dr. Günther Beckstein

(v.l.n.r.: Alexander Fortunato, Gregor Heilmaier, Dr. Günther Beckstein, Kristine Lütke, Christian Weibrecht, Jörg Schlag), Foto: Heidrun Hönninger

Zu unserem ersten Kamingespräch durften wir Dr. Günther Beckstein, Bayerischer Ministerpräsident a.D., begrüßen und einen hochspannenden Abend erleben. Unser Gast präsentierte sich im Arvena Park Hotel in seiner bekannt offenen, humorigen Art - typisch fränkisch eben - dabei aber keinesfalls leise und mit klarer Position.

Die beiden Moderatoren des Abends, Kristine Lütke und Gregor Heilmaier, führten von aktuellen Sachthemen hin zu persönlichen Erfahrungswelten des Gesprächsgastes. Die schrecklichen Anschläge von Paris waren gerade mal drei Tage her, so dass diese und ihre Auswirkungen auf die weltweite Sicherheitslage Hauptthema des Abends waren. Die profunden Kenntnisse Dr. Becksteins nahmen viele der anwesenden Wirtschaftsjunioren zum Anlass ihre Fragen einzubringen und viele Themen in neuem Zusammenhang zu sehen. 

Wir haben uns sehr gefreut, einen so spannenden Gesprächsgast bei uns gehabt zu haben und freuen uns bereits auf die Fortsetzung im kommenden Jahr!

Gregor Heilmaier / 16.11.2015
WJN-Sommerfest

Der Sommer machte seinem Namen bisher alle Ehre. So versteht sich von selbst, dass wir auch heuer wieder ein Sommerfest ausrichten. In diesem Jahr auf Einladung des Modellbauclub Nürnberg direkt am Dutzendteich. So stand uns ein wunderbares Gelände mit Grillmöglichkeit und direktem Wasserzugang zur Verfügung. Kinder, Hunde und alle anwesenden Wirtschaftsjunioren konnten einen wunderbaren Tag am und auf dem Wasser bei schönstem Sonnenschein genießen.

WJN Sommerfest Modellbau-Club

Wer wollte, der konnte sich vorher von unserer überaus sachkundigen Gabi Stauß - sie ist zertifizierte Nürnberger Stadtführerin -  das sehr geschichtsträchtige Gelände erläutern lassen.

WJN Sommerfest Führung

Besonders gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme von Wirtschaftsjunioren aus Erlangen, Frankfurt und Kaiserslautern. Weit gereist waren sie sehr angetan von der Tagesstimmung. Bis in den frühen Abend hinein wurde fröhlich miteinander gefeiert. Wiederholung im nächsten Jahr angestrebt.

Gregor Heilmaier / 24.08.2015
WJN im Gespräch mit Dr. Maly / Oberbürgermeister Stadt Nürnberg

WJN im Gespräch mit Dr. Ulrich Maly

Wie geht es weiter in der Stadt Nürnberg - was sind die großen Projekte und Ideen der Zukunft? Darüber und auch über Aktuelles tauschte sich der Vorstand der Wirtschaftsjunioren Nürnberg mit dem Nürnberger Oberbürgermeister, Dr. Ulrich Maly, beim Business-Lunch aus. Dabei kam die weitere Vorgehensweise beim Ausbau des Frankenschnellwegs ebenso zur Sprache wie die Zukunft von zentralen Plätzen Nürnbergs - Hauptmarkt, Obstmarkt und weitere.

Die WJN als "Stimme der jungen Wirtschaft" interessierte neben diesen infrastrukturellen und gestalterischen Aktivitäten natürlich vor allem die Planungen für den Wirtschaftsstandort Nürnberg: Was sollen Entwicklungsschwerpunkte sein, womit soll Nürnberg verbunden werden? Und auch für Bonmots war noch Raum. So merkte Dr. Maly an, dass er "vor etwa 15 Jahren der jüngste Oberbürgermeister" gewesen sei und sich heute mit dem Titel des "dienstältesten Oberbürgermeisters einer deutschen Großstadt" schmücken dürfe. Womit sich wieder zeigt, dass beständig eben doch nur der Wandel ist.

 

Gregor Heilmaier / 29.06.2015
1. WJN-Frühsommerempfang bei Traumwetter!

WJN Frühsommerempfang 2015
Bild: Heidrun Hönninger, www.hoenninger-fotografie.de

Unser erster Frühsommerempfang am Freitag, 12. Juni 2015, war mit über 70 Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und unserem WJ-Kreis ein voller Erfolg. Zudem hatten wir uns wettertechnisch den besten Tag der Woche rausgesucht, so dass bis zum späten Abend für tolle Stimmung und anregende Gespräche gesorgt war. Einige Impressionen des Abends sind im internen Bereich hinterlegt. Wer heuer nicht dabei war, hat eindeutig etwas verpasst!

Christian Weibrecht / 16.06.2015
WWW Bundesfinale ein voller Erfolg!

WWW Bundesfinale

Vom 13.-15.03.2015 fand das Bundesfinale von „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ in Nürnberg statt. Aus der ganzen Republik qualifizierten sich ca. 40 Schüler der 9. Klassen zu dem Bundesfinale, das dieses Jahr in der Metropolregion stattfand.

Insgesamt 34 Schüler kamen aus den entferntesten Winkeln nach Nürnberg, um den Besten unter sich zu küren. Am Weitesten hatte es Jonas, der kurz vor der Grenze zu Dänemark wohnt und mit dem Flugzeug anreiste.

Der Wettbewerb wird seit vielen Jahren von den Wirtschaftsjunioren Deutschland veranstaltet und auch in Nürnberg nimmt man nicht zum ersten Mal teil, diesmal jedoch auch als Ort des Bundesfinales. Der Heimvorteil reichte jedoch nicht für den ortsansässigen Schüler Serkan Ural, er schaffte es leider nicht auf das Treppchen.

Erster und damit schlauster Schüler wurde der aus dem WJ-Kreis Oberberg (Nordrhein-Westfalen) stammende Florian Wulkesch, mit knapp 4 Punkten Vorsprung. Den zweiten Platz konnte sich der jüngste Teilnehmer, Fabian Eichmeier aus dem WJ-Kreis Bayreuth, sichern. Der dritte Platz ging an Isabell Wagenhäuser aus dem WJ-Kreis Schweinfurt. Die Gewinner wurden vom Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Daniel Senf, zu ihrem hervorragenden Abschneiden beglückwünscht.

Die Wirtschaftsjunioren Nürnberg danken den Unterstützern der Veranstaltung, namentlich der Evangelischen Bank eG, den Arvena Hotels (Veranstaltungsort), der AFAG (Messebesuch), der IHK Nürnberg, der ARENA (Eislaufen am Samstag) sowie der Eventagentur TI&M für die Stadtführung.

Christian Weibrecht / 15.03.2015
  RSS-Feed abonnieren